Stefan Zweig - Geschichte eines Untergangs

Geschichte eines Untergangs von Stefan Zweig

Die Erzählung einer verwiesenen Aristokratin. So ehrlich, so schamlos und berauschend wahr, dass sie fesselt und verbindet. Stefan Zweig schreibt mit einem Finessen Wortschatz und fügt denen knallharte Emotionen an, die einem entgegen Prallen das man sich im Leben der Protagonistin wieder sieht und schwer entrinnen kann.

Ich war ganz die Madame de Prie, konnte empfinden, was sie fühlt und das war fürwahr kein schönes Gefühl. Er greift ganz tief in die Seele ein und holt dort nicht immer das Erfreuliche, das Sanfte oder das Schöne heraus, sondern das Wahren, das Versteckte und Ungeschmückte, das uns auch zu Menschen macht.

Man spürt mit jedem weiteren Satz den Untergang ihrer Geschichte näher rücken und erkennt bis zur letzten Seite den Weg der bis dorthin geebnet wird. 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Danny-Trilogie von Jessica Koch

Guillaume Musso - Das Papiermädchen

JOKER