Guillaume Musso - Das Papiermädchen

Das Papiermädchen von Guillaume Musso


Das  Coverrecht liegt beim jeweiligen Verlag.


Ich lese diesen Autor besonders gern. Weil seine Worte leicht aneinander hängen und man mit der Geschichte lebt, die fortan in einem immer schneller werdenden Tempo anwächst. Es ist leicht und schön zu lesen und man taucht schnell in seine Geschichten ein.

Es ist lange her, dass ich so intensiv an den Seiten eines Buches fest hing. Dauernd wollte ich wissen wie es weiter geht und das macht es bei diesem Roman nicht einfach aufzuhören. Mit kurzen Kapiteln und spannenden Texten bereichert Guillaume Musso seine Leser. Außerdem gefällt mir sehr, dass er unter jedem Kapitel ein kleines Zitat anfügt. :)

Deswegen lese ich seine Bücher so gerne und auch weil sie jedes Mal überraschen und erstaunen in mir zurück lassen. Man kann nie sagen, was als nächstes passiert, und was dann passiert lässt einen mit offenem Mund zurück. Ein verblüffendes Wunder! 

Während der Geschichte hatte ich sogar selbst wieder Lust ein paar kreative Texte zu schreiben und als eigener 'Autor' tätig zu sein, dafür möchte ich Danke sagen. Es war eine schöne Erfahrung dieses Buch zu lesen und auch einen anderen Blickwinkel auf Fiktion und Realität zu werfen. Es regt an vielen Stellen zum Nachdenken an und ist für mich definitiv eine Empfehlung wert. 

Zitat aus dem Buch: »Verdammt nochmal, nun hören Sie endlich auf, sich in Ihrem Schmerz zu suhlen. Wenn Sie nicht damit abschließen, gehen Sie dabei drauf. Aber es ist sicher einfacher, sich nach und nach zu zerstören, als den Mut zu haben, sich selbst Infrage zu stellen.«

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Danny-Trilogie von Jessica Koch

JOKER